News

Wir brauchen die, die Handeln, nicht die, die Reden!

Von , (Kommentare: 0)

Vor allem bitten wir um Fairness im Umgang mit gestrandeten Kollegen!!! Aber auch der Umgang mit unseren Mitbürgern aus Russland!

Es fällt schwer, sehr schwer, zu realisieren was in diesen Tagen, dieser Stunde, in der Ukraine geschieht. Und auch wir sind mit unseren Kollegen aktiv dabei, Hilfe zu leisten, immer dort wo sie benötigt wird! Aus unserer Sicht macht es keinen Sinn das zentral gesteuert zu Organisieren. Dezentral und wirkungsvoll muss vorgegangen werden.

Resolution der CESI zur russischen Invasion in der Ukraine

Von , (Kommentare: 0)

Wir, die Mitglieder des Präsidiums der Europäischen Konföderation unabhängiger
Gewerkschaften (CESI), verurteilen den unprovozierten Angriff Russlands auf die Ukraine auf
das Schärfste und Entschiedenste; eine Aggression, die durch nichts zu rechtfertigen ist.
Wir bringen unsere volle Solidarität mit und unsere Unterstützung für das ukrainische Volk
und die ukrainische Nation zum Ausdruck. Heute sind unsere Gedanken bei all denen an
vorderster Front: den ukrainischen Soldaten, die ihre Bewohner beschützen, den Männern,
den Frauen und natürlich den Kindern.

Wir müssen über Bereitschaftszeiten dringend reden!

Von , (Kommentare: 0)

Bereitschaftszeiten sind schon immer im Bereich der Logistik ein sehr umstrittener Zeitabschnitt gewesen und das ist bis Heute immer noch hier und da der Fall.

Warum? Nun diese Zeiten schränken unsere persönliche „Freiheit „

ein und es kommt daher logischer Weise immer zu der Frage muss diese Zeit als reguläre Arbeitszeit angesehen und bezahlt werden.

So nahm es nicht wunder das übrigens auch andere Berufsgruppen wie Ärzte und Feuerwehrmitglieder auch aus den Nachbarländern vor die Gerichte zogen. Letztendlich landeten diese klagen allesamt vor dem EuGH.

Gemeinsam in die anstehenden Wahlen!

Von , (Kommentare: 0)

Wir erleben gerade einen wichtigen Zeitabschnitt!

Das ist die Zeit, in der durch Eure Stimmabgabe die Aufsichtsräte und Betriebsräte von Euch in Euren Betreiben neu bestimmt werden.

Die selbsternannten Alleinvertreter der Arbeitnehmer tuen sich zurzeit vieler Orts schwer, denn es gibt eine immer stärker werdende Kraft neben - und vor allem wegen – ihr!